Gesundheit

CBD Öl im Test: Was bringt das neue Trendprodukt?

Auf dem Markt werden viele CBD Öle gefunden, doch nicht alle sind auch gleich gut. Ein CBD Öl Test soll zeigen, worauf bei den Ölen geachtet werden muss. Immer mehr Menschen interessieren sich schließlich für das Öl, weil von den vielen Vorteilen gelesen wird. CBD ist ein Cannabinoid, welches nicht eine berauschende Wirkung hat und damit von immer Menschen für die gesundheitlichen Beschwerden genutzt wird. Das typische High bei der Cannabispflanze wird von THC verursacht und dies wird bei dem CBD Öl nicht gefunden. Wir haben das CBD Öl getestet und berichten von unseren Erfahrungen!

Was muss bei dem Öl beachtet werden?

Dem Öl werden generell viele verschiedene Wirkungen nachgesagt und dazu gehören die Verbesserung von der Schlafqualität, die Reduzierung der Angst, Entspannung, Hemmung der Entzündungen sowie Linderung von Schmerzen. Auf unterschiedliche Weise ist die Einnahme von CBD möglich und so gibt es Liquids, Tabletten, Globuli, Cremen, Pasten, Tropfen und Öle. Die meisten Menschen entscheiden sich für das Öl, doch die verschiedenen Produkte können sich bei den Eigenschaften sehr unterscheiden. Die Öle im CBD Öl Test unterscheiden sich nicht nur bei der CBD Konzentration, sondern auch bei der Herkunft von dem Hanf, der Reinheit und bei dem Herstellungsverfahren. Die CBD Konzentration ist allerdings wichtig bezüglich der Wirkung. Immer mehr Menschen bestellen das Öl, weil sie weniger Medikamente nehmen möchten und lieber zu den natürlichen Alternativen greifen. 

Die wichtigsten Merkmale für das gute CBD Öl

Verschiedene Konzentrationen werden bei dem CBD Öl gefunden. Es gibt generell noch keine einheitliche Zufuhrempfehlung, wodurch sich viele für das 5%-ige oder 10%-ige Öl entscheiden. Die Dosierung hängt ab von der Funktion bei dem endocannabinoiden System, von dem Stoffwechsel und von dem Körpergewicht. Meist wird mit der niedrigen Dosierung gestartet und dann tasten sich viele langsam an die höhere Menge heran. Die Inhaltsstoffe sollten zuvor immer genau angesehen werden, denn nicht alle Produkte halten auch, was versprochen wird. Die Qualitäts- und Sicherheitsaussagen bei den Beschreibungen sind laut CBD Öl Test wichtig. Die Produkte sollten bei der Herstellung den laufenden Qualitätskontrollen unterliegen und es sollten dann keine Schwermetalle oder Pestizide enthalten sein. Der THC-Gehalt sollte angegeben sein und laut CBD Öl Test nicht bei über 0,2 Prozent liegen. Diese Öle mit einem höheren Gehalt sind illegal im Verkauf und sie werden als berauschend beschrieben. Bei dem Extrahieren von dem Öl gibt es laut CBD Öl Test verschiedene Methoden. Die Methoden haben Einfluss auf Wirksamkeit, Sicherheit und Qualität von dem Öl. Bei den fertigen Produkten soll es keine Lösungsmittelrückstände geben, denn das Endprodukt soll sehr rein sein. Unter schonenden Bedingungen gibt es meist eine hohe Ausbeute und dies beispielsweise bei der CO2-Extraktion. Der CBD Öl Test zeigt, dass es auch Mischprodukte mit CBDa gibt. CBDa stellt eine Vorstufe von CBD dar und dies ist wesentlich schwächer wirksam und die Bioverfügbarkeit ist niedrig. Wer eine optimale Wirkung wünscht, sollte auf das reine CBD-Produkt setzen. Jedes der Öle schmeckt dann grasig und erdig. Die Einnahme von dem Öl wird immer von dem Hersteller empfohlen. Alle Flaschen müssen dann lichtgeschützt, trocken und kühl gelagert werden. Nur damit wird auch die maximale Wirksamkeit von dem CBD gesichert. Nachdem es keine psychoaktive Wirkung gibt, ist das Öl in Deutschland frei verkäuflich. Der THC-Gehalt muss allerdings eben unter 0,2 Prozent sein.

Author


Avatar